Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Bergischen Fischerei-Vereins. Schön, dass Sie den Weg im World Wide Web zu uns gefunden haben. Wir wünchen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten. Ob Lob, Kritik oder Anregungen - über einen Eintrag in unserem Gästebuch würden wir uns ganz besonders freuen.

Vielleicht möchten Sie sogar Mitglied werden, uns näher kennenlernen oder unser Anglerheim besuchen - dann zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Der Bergische Fischerei-Verein:

Bergischer Fischerei-Verein 1889 e.V. - Die Seite des BFV abonnieren

Dienstag, 21. September 2021 - 09:30 Uhr
MITTEILUNG

Nach der gemeinsame Pressemitteilung des Wupperverbandes und der Stadt Solingen vom 11.08.2021 (zu finden auf der Website des Wupperverbandes) empfiehlt die Fischereigenossenschaft Mittlere Wupper:

Von der Befahrung des Beyenburger Stausees mit Booten und Bellybooten zur Angelfischerei wird weiterhin abgeraten!

Wer dennoch fährt, fährt auf eigene Gefahr!

Nach dem Hochwasser hatte der Wupperverband empfohlen von Freizeitaktivitäten an der Wupper abzusehen. Durch Treibgut und Einträge war diese Empfehlung vorsorglich ausgesprochen worden.

Am 30.07. konnten die Bever-, Brucher- und Lingese-Talperre nach Beprobungen durch das Gesundheitsamt und den Wupperverband wieder für den Freizeitbetrieb freigegeben werden.

Aufgrund des Umweltalarms auf der Wupper-Talsperre gilt für den unterhalb liegenden Stausee Beyenburg auch weiterhin die Empfehlung, diesen nicht für das Befahren mit Booten und Bellybooten zur Angelfischerei zu nutzen.

Wer dort dennoch Boot fährt, tut dies auf eigene Gefahr!

Mittwoch, 8. September 2021 - 11:23 Uhr
Bindestammtisch 2021/22

Liebe Mitglieder,

im Oktober möchte Reinhard Prizigode den Bindestammtisch im Vereinsheim des BFV wieder aufleben lassen, sofern Corona das zulässt.
Die Termine findet ihr unten, Beginn ist jeweils 13.30 h.

Zum Schutz aller müssen die Teilnehmer am Bindestammtisch aktuell getestet, geimpft oder genesen sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Geplante Termine:
9.10.2021 / 23.10.2021 / 6.11.2021 / 20.11.2021 / 4.12.2021 / 15.1.2022 / 29.1.2022 / 12.2.2022 / 26.2.2022 / 12.3.2022 / 26.3.2022 / 9.4.2022

Dienstag, 10. August 2021 - 11:10 Uhr
Jahreshauptversammlung 2021



Einladung zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung 2021

Am 3.9.2021 (Freitag) um 19:30 (Einlass ab 19 Uhr) im Evangelischen Gemeindehaus, Steinhauser Str. 10, 42399 Wuppertal-Beyenburg.


Tagesordnung

1. Begrüßung/Tagesordnung/Beschlussfähigkeit
2. Protokoll der Mitgliederversammlung 2019
3. Gedenken Verstorbener
4. Ehrung von Mitgliedern
5. Bericht des Vorstandes
6. Aussprache
7. Bericht der Kassenprüfer/Entlastungsantrag 2019/2020
8. Neu-/Ersatzwahlen: Vorstand, Ehrenrat, Kassenprüfer
9. Finanzplan 2020/21
10. Anträge
11. Verschiedenes





Gez. Gez.
Helmut Wuttke Felix Messner
(2. Vorsitzender) (Schriftführer, komm.)

Dienstag, 10. August 2021 - 11:05 Uhr
Info zur aktuellen Lage

Liebe Vereinsmitglieder, auf ein „Wort“:

Ich hoffe Ihr habt die Pandemie und ihre Folgen relativ gut und vor allem gesund überstanden. Dennoch wird uns das Thema auch in einer angedachten Normalität weiter begleiten, was sich an den stets schwankenden Ansteckungszahlen jederzeit ablesen lässt.

Doch trotz aller Einschränkungen , die sicher länger andauern als es alle , auch unser Vorstand, anfangs gedacht haben, müssen bestimmte Abläufe und Regularien wieder stattfinden, da sonst auch unser Verein mittelfristig handlungsunfähig werden könnte. Das hängt mit Satzung, ordentlichen Wahlen und Einträgen im Vereinsregister zusammen.

So erhaltet Ihr beiliegend die Einladung zu unserer diesjährigen, außerordentlichen Jahreshauptversammlung am 3.9.2021. Hierzu ist aus den Vorgaben der Stadt, dem Vereinsvorstand und der Kirchengemeinde folgendes zu beachten:

1. Zutritt haben nur Personen, die einen aktuellen Negativtest, einen Impfausweis
(Komplettimpfung + 14 Tage) oder einen Genesungsnachweis vorlegen können.

2. Eine medizinische Maske ist mit zuführen und je nach aktueller Lage im Saal anzulegen.

3. Die sonst zwingend vorgeschriebene Vorstellung der Neumitglieder wird auf eine spätere
Versammlung verschoben, da dies sonst ggf. den Teilnehmerrahmen sprengen könnte.


An dieser Stelle noch einige wichtige Informationen zu aktuellen Ereignissen und Vereinsabläufen insbesondere auch für die Vereinsmitglieder, die nicht an der Versammlung teilnehmen wollen/können:

Wie sicherlich alle wissen, konnte während der Pandemie jederzeit die Fischerei ausgeübt werden. Nachdem die Ansteckungszahlen extrem gesunken sind, konnten wir auch wieder Vereinsangeln unter Auflagen durchführen und Auflagen rund um den Betrieb unseres Vereinsheimes lockern. Der Arbeitsdienst konnte 2020 und bisher auch in 2021 durchgeführt werden, auch hier wurden trotz überwiegender Außenarbeiten natürlich alle Auflagen beachtet.

Aufgrund der Tatsache, dass das Vereinsheim überwiegend geschlossen war, hat der Vorstand beschlossen das die Wertmarken aus den Jahren 2020 und 2021 auch noch im Jahr 2022 gültig sind.
Für das Jahr 2022 werden daher auch keine Wertmarken ausgegeben.

Die Neueinrichtung der Großküche, die auch vom Sportbund mit 50 % gefördert wurde, hat aufgrund der allgemeinen Umstände auch nicht die gewünschten zeitlichen Fortschritte gemacht, ist aber zwischenzeitlich aufgebaut und betriebsbereit.

Und nun kurz zur Flutwelle in der Wupper, wo nach einer Woche zumindest der Wasserablauf wieder fast normal war. Wir haben Schäden am Bruthauszulauf, die noch im Rundstrombecken vorhandenen Lachse mussten daher ihre Reise zur unteren Wupper nicht im Transportbehälter sondern mit dem Hochwasser antreten. Insgesamt kein gutes Jahr, da wir erstmals während der Erbrütung einen massiven Ausfall der Brut durch ein Starkregenereignis, verbunden mit einer Verstopfung des Zulaufes im Bruthaus, hatten. Da tröstet auch eine Ehrung des Ministeriums (Goldmedaille) für die Mitarbeiter des Bruthauses, die wir in diesem Jahr erhalten haben, nur wenig.

Einige Boote wurden abgetrieben oder aufs Land geschoben, aber ansonsten sind wir weitestgehend verschont geblieben. Wir haben am Wasser schon Aufräumarbeiten wegen des angeschwemmten Unrates gestartet, hier ist insbesondere unsere wieder aktivierte und auch motivierte Jugend mit weiteren Helfern am Start gewesen. Der Wupperverband hat schon seine Unterstützung beim Abtransport zugesichert.
Im Zusammenhang mit dem Hochwasser mussten wir kurzfristig ein Fischereiverbot (Boot, Bellyboot) und eine Verzehrempfehlung herausgeben.

Leider haben nicht alle Mitglieder eine aktuelle Mailadresse mitgeteilt, was solche Dinge natürlich deutlich erschwert. Der Vorstand bittet daher um Mitteilung der aktuellen Mailadresse, soweit dies noch nicht geschehen ist (An den Schriftführer).
Da unser Vorsitzender zurückgetreten ist, benötigen wir hier und in einigen anderen Funktionen, die derzeit nicht besetzt sind, dringend Ersatz. Wer dem Verein hier weiterhelfen möchte wird gebeten sich bei mir oder dem derzeitigen geschäftsführenden Vorstand zu melden. Vielleicht können wir das Motto: Was kann ich für den Verein tun, wieder nach vorne bringen und nicht immer die Frage: Was tut der Verein für mich.

Wie Ihr sicherlich bemerkt habt, haben wir auch mit dem Einzug des Beitrages länger als gewöhnlich gewartet.
Wer hier aus Gründen der Pandemie oder aus einer persönlichen Ausnahmesituation ein finanzielles Problem hat, kann sich jederzeit an den Vorstand wenden. Wir werden das Problem im kleinen Kreis vertrauensvoll besprechen und wo immer es auch geht eine Lösung finden. Bitte nicht „abtauchen“, das hilft keinem und das Problem wird nur größer.

Noch ein weiterer Hinweis zur Mitgliedschaft. Aufgrund der Pandemie und auch weil sich die Attraktivität des Großen Wupperscheines immer weiter herumgesprochen hat, ist die Anzahl der Angler im allgemeinen, aber auch der Antragsteller auf Mitgliedschaft in unseren Verein stark angestiegen. Der Vorstand hat daher beschlossen die Zahl der aktiven Mitglieder auf dem derzeitigen Stand (250) einzufrieren und eine Warteliste einzurichten.

Wichtiger Hinweis für Bootsbesitzer:

Für 2021 ist noch eine Bootsplakette erforderlich, die im Vereinsheim, nach Absprache, erhältlich ist. Ab 2022 ist keine Plakette mehr erforderlich, da die Gebühren für Liegeplatz und Bootsnutzung direkt zwischen Verein und Wupperverband abgerechnet werden.

Dafür müssen alle Bootsbesitzer jährlich eine Gebühr von 10,00 € für Bootsnutzung und Liegeplatz an den Verein entrichten. Die Pflicht zur Kennzeichnung des Bootes mit der Mitgliedsnummer in deutlicher Größe bleibt bestehen. Alle Bootsbesitzer melden sich bitte bis zum Jahresende beim 1. Schriftführer, damit die bestehende Liste aktualisiert werden kann. Alle Boote die nicht mehr zugeordnet werden können, müssen vom Gelände entsorgt werden!

Ich hoffe, dass sich die allgemeine Lage mit Covid weiter entspannt, so dass auch unser Vereinsheim wieder voll umfänglich ohne große Auflagen genutzt werden kann und wieder zu einem Treffpunkt für alle Vereinsmitglieder wird. Wer hier mithelfen möchte, meldet sich bitte beim Vorstand.

Ich hoffe Ihr bleibt alle gesund
und verbleibe mit freundlichen Grüßen



Helmut Wuttke
2. Vorsitzender

Mittwoch, 21. Juli 2021 - 18:20 Uhr
Nutzung Beyenburger Stausee und Wuppertalsperre untersagt

Liebe Angelfreunde,

soeben hat mich die Nachricht des Wupperverbandes ereilt, die jegliche Nutzung der Wuppertalsperre und des Beyenburger Stausees untersagt ist. Derzeit werden Gewässerproben auf einen möglichen toxischen Gehalt untersucht. Die Ergebnisse sollen in Kürze vorliegen.

Diese Mitteilung hat auch Auswirkungen auf die Ausübung der Fischerei!

Daher untersagt die Fischereigenossenschaft bis auf weiteres die Nutzung von Booten und Bellybooten bei der Ausübung der Fischerei am Beyenburger Stausee. Weiterhin wird bis auf weiteres vom Verzehr aller gefangenen Fische im Bereich des Genossenschaftsgebietes (Großer Wupperschein) abgeraten, bis die endgültigen Ergebnisse der Untersuchungen vorliegen.

Der Vorstand der Fischereigenossenschaft hält diese Vorsichtsmaßnahmen für angebracht und bitte um Verständnis und Beachtung.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Wuttke

Fischereigenossenschaft

Mittlere Wupper

Ältere Beiträge

Anmelden

Und wie wird das Wetter zum Fischen an unserem Gewässer?

Ihr Weg zu uns! Oede Schlenke 1, Radevormwald

Wegbeschreibung

Oede Schlenke 1, 42477 Radevormwald! Zufahrt über 42399 Wuppertal, Am Wupperstollen - rechts ab - zum Kriegermal -2. links - Vor der Hardt- bis zum Ende - dann rechts hoch (Infotafel)