Strecke 3 beginnt am Auslauf des Klärwerks und endet an der Brücke vor der Hardt. Bis zum Anglerheim ist dieser Abschnitt eine vielgestaltige Fließstrecke mit langsamen und schnellen Passagen, die von Rinnen, Rauschen und kleinen Kolks durchsetzt sind. Hier ist der Fluss an seinem rechten Steilufer von Bäumen beschattet, während das linke Ufer an ausgedehnte Wiesen grenzt. Im weiteren Verlauf unterhalb des Anglerheims verlangsamt sich die Strömungsgeschwindigkeit allmählich, der Fluss wird merklich tiefer und geht im Bereich der Brücke in den Stausee über.